Home » Mondphasen - Wie die Kräfte des Monds auf unser Alltagsleben wirken (Mondwissen) by Caroline Bayer
Mondphasen - Wie die Kräfte des Monds auf unser Alltagsleben wirken (Mondwissen) Caroline Bayer

Mondphasen - Wie die Kräfte des Monds auf unser Alltagsleben wirken (Mondwissen)

Caroline Bayer

Published November 5th 2013
ISBN :
Kindle Edition
124 pages
Enter the sum

 About the Book 

Fasziniert hat der Mond die Menschen schon seit Anbeginn unserer Geschichte: sein Wandel im Laufe eines Monats, seine Erscheinung, sein sanftes Licht in der Nacht im Gegensatz zum strahlend hellen Tageslicht, das uns die Sonne schenkt. Man schriebMoreFasziniert hat der Mond die Menschen schon seit Anbeginn unserer Geschichte: sein Wandel im Laufe eines Monats, seine Erscheinung, sein sanftes Licht in der Nacht im Gegensatz zum strahlend hellen Tageslicht, das uns die Sonne schenkt. Man schrieb dem Mond sogar göttliche Attribute zu – war er doch der einzige „Stern“, der Monat um Monat für jeden sichtbar seine Gestalt wandelte. So begannen wir den Mond zu beobachten, und bald schien völlig klar: Der Mond und seine Kräfte wirkten auf die Erde und damit auch auf den Menschen und sein ganz alltägliches Leben. Ganz gleich, ob als Bauer oder als Arzt, als Hebamme oder als Bader – immer schienen die Kräfte des Mondes das Gelingen der jeweiligen Arbeit zu beeinflussen.Bestimmte Kräuter und Pflanzen hatten mehr Heilkräfte, wenn sie zu Zeiten geerntet wurden, an denen der Mond in einer bestimmten Phase stand. Aussaat und Ernte wurden mit dem Mond abgestimmt, denn je nachdem, in welcher Phase er stand, gab es gute und reichhaltige Ernte – oder Missernte. Das Wetter wurde von Mond genauso „verursacht“ wie Gesundheit und Krankheit, genauso wie Schönheit und Haushalt. Bis vor wenigen Jahrhunderten galt dieses Wissen um die Kraft des Mondes sehr viel. Erst als die Wissenschaft immer mehr erforschte, als immer bessere Techniken dem Menschen mehr zu helfen schienen, geriet es in Vergessenheit. Glücklicherweise nicht gänzlich: Manche der alten Überlieferungen hatten Bestand bis in unsere Tage hinein – und sie erlangen in unseren modernen Tagen wieder Aufmerksamkeit.